Bochum: Wegen Handy ins Krankenhaus geprügelt- – "Tänzelnde" Täter verletzen Fußgänger schwer

Veröffentlicht: 08.11.13, 10:11 | Aktualisiert: 08.11.13, 10:11





Bochum – Nach einem brutalen Überfall an der Hauptstraße in Bochum-Langendreer am 06. November, ist ein junger Mann aus Dortmund mit massiven Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 21-jährige Mann befand sich zwischen 21 – 21.15 Uhr auf der Hauptstraße und lief zu Fuß in Richtung Dortmund. Etwa in Höhe des Wallbaumweg wurde er dann von einer männlichen Person angesprochen und unter anderem gefragt, ob er Fußball mögen würde. Zeitgleich veranstaltete der Unbekannte eine Art “Tänzchen” (ähnlich Fußballtricks”) und griff hierbei dem Fußgänger an die Hosentaschen. Dabei gelang es dem “Tänzelnden” auch das Handy des 21-jährigen aus der Tasche zu ziehen. Als der Dortmunder dies bemerkte und das Handy zurückforderte, griffen ihn von hinten etwa drei bis vier weitere Personen an. Der junge Mann wurde sofort in den Würgegriff genommen und zu Boden gebracht. Dort traten und schlugen die feigen Täter brutal auf ihn ein. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein örtliches Krankenhaus, wo der Dortmunder aufgrund der massiven Gesichtsverletzungen stationär aufgenommen wurde. Zeitnah kam es ebenfalls auf der Hauptstraße, etwa in Höhe der Hausnummer 163, Bushaltestelle des Opelwerks 2, zu einer gleichgelagerten Tat. Hier wurde ein 16-jähriger Bochumer durch zwei unbekannte junge Männer in gleicher Manier – hier in englischer Sprache – angesprochen. Auch in diesem Fall führte einer der Täter, ein “Tänzchen” auf, wobei versucht wurde, in die Taschen des Jugendlichen zu greifen. Dieser stieß den Täter aber aufgrund einer unguten Vorahnung von sich weg, so dass sich die beiden Unbekannten unverzüglich in Richtung S-Bahnhaltestelle Langendreer entfernten. Die Flüchtenden konnten in beiden Fällen wie folgt beschrieben werden: südländisches Aussehen, vermutlich arabischer oder türkischer Herkunft, zwischen 17 und 18 Jahre alt, kurze dunkle Haare, der kleinste Täter soll etwa 165 cm groß, der Höchste etwa 180 cm groß gewesen sein, unterhielten sich in einer Mischsprache aus Englisch, Deutsch und vermutlich Türkisch oder Arabisch, unscheinbares Aussehen – für die Jahreszeit jedoch eher nicht angepasste Bekleidung (sehr dünn). Die Bochumer Kriminalpolizei (KK 33) ermittelt und bittet um Täter- und Zeugenhinweise. Diese werden unter der Rufnummer 0234/909-8305 (-3321 außerhalb der Geschäftszeit) entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Kristina Räß
Tel: 0234/909-1024 
na.pressportal news aktuell

RSS Google News
  • Modellauto-Affäre Christine Haderthauer tritt zurück - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung 1. September 2014
    T-OnlineModellauto-Affäre Christine Haderthauer tritt zurückFAZ - Frankfurter Allgemeine ZeitungDie Chefin der bayerischen Staatskanzlei zieht die Konsequenzen aus der sogenannten Modellauto-Affäre: Die CSU-Politikerin legt ihr Amt nieder. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts gegen Haderthauer. 01.09.2014. © dpa. Christine ...Haderthauer:
  • CDU und AfD in Sachsen : Eine Wahl mit Nachgeschmack - Tagesspiegel 1. September 2014
    TagesspiegelCDU und AfD in Sachsen : Eine Wahl mit NachgeschmackTagesspiegelAngela Merkel findet „Langzeitaussagen“ völlig falsch. Jedenfalls soweit sie sich aus der Landtagswahl in Sachsen ergeben könnten. „Gestern war ein guter Tag für die Christlich-Demokratische Partei“, sagt die Parteivorsitzende nach der Sitzung von ...Deutschland: CDU in Sachsen biete
  • Lokführer legen bundesweit Feierabendverkehr lahm - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung 1. September 2014
    FOCUS OnlineLokführer legen bundesweit Feierabendverkehr lahmFAZ - Frankfurter Allgemeine ZeitungTausende Bahnpendler mussten am Montag auf dem Heimweg besonders gute Nerven haben: Wegen des Warnstreiks der Lokführer fielen zahlreiche Regionalzüge, S-Bahnen und auch Fernverbindungen aus. 01.09.2014. © dpa. S-Bahn in Berlin.Lokführerstreik: Starke Einschränku
  • Gaucks Weltkriegsgedenken mit Russland-Kritik - Gegenwart holt ... - Süddeutsche.de 1. September 2014
    Süddeutsche.deGaucks Weltkriegsgedenken mit Russland-Kritik - Gegenwart holt ...Süddeutsche.deBundespräsident Joachim Gauck auf der Westerplatte in Danzig hält seine Rede während der Gedenkfeier zum Beginn des Zweiten Weltkriegs. (Foto: dpa). Anzeige. Joachim Gauck reist nach Danzig, weil dort vor 75 Jahren der deutsche Angriff begann.Gauck Ukraine: Gauck kü
  • Kurdische Kämpfer im Nordirak: Bundestag unterstützt Waffenlieferungen - FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung 1. September 2014
    Neue Zürcher ZeitungKurdische Kämpfer im Nordirak: Bundestag unterstützt WaffenlieferungenFAZ - Frankfurter Allgemeine ZeitungMit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen hat sich der Bundestag für die Lieferung von Waffen an die irakischen Kurden ausgesprochen. Kanzlerin Angel Merkel hatte die Entscheidung der Bundesregierung zuvor im Parlament begründet. 01.0
  • Finanzministerium eingeschaltet: Sex-Skandal um Fetisch-Party im Königlichen ... - FOCUS Online 1. September 2014
    FOCUS OnlineFinanzministerium eingeschaltet: Sex-Skandal um Fetisch-Party im Königlichen ...FOCUS OnlineLatex-Outfits, Fesselwerkzeuge und ein Bett im Séparée: Eine private Sex-Party sorgt für mächtig Wirbel in der bayerischen Politik. Denn die Fetisch-Feier in Bad Reichenhall, bei der es angeblich „richtig zur Sache ging“, fand in den ehrwürdigen Gemäuern .
  • Nato plant Eingreiftruppe gegen russische Bedrohung - DIE WELT 1. September 2014
    STERN.DENato plant Eingreiftruppe gegen russische BedrohungDIE WELTNato-Generalsekretär Rasmussen kündigt die Schaffung einer "Speerspitze" mit mehreren tausend Soldaten an. Kanzlerin Merkel verteidigt schärfere Sanktionen gegen Moskau. Weiter Kämpfe in der Ukraine. 127. Twittern. Armee soll Flughafen von Lugansk ...Verteidigung gegen Russland: